Hamburg: Das erste Date möglichst kurz halten

Hamburg: Das erste Date möglichst kurz halten

Das erste Treffen mit einem potenziellen Traumpartner sollte man nicht zu sehr in die Länge dehnen.

„Am besten verabredet man sich zum Beispiel in der Mittagspause oder nur auf einen Kaffee für maximal eine Stunde”, sagt Nina Deißler, Flirtcoach aus Hamburg. Falls es nicht gut laufe, sei die Verabredung schnell vorbei, ohne dass man nach einem Vorwand suchen müsse.

Habe man dann Lust auf ein Wiedersehen, könne man ein weiteres, längeres Treffen vereinbaren. „Hier ist es schön, wenn man etwas gemeinsam erlebt. Man könnte beispielsweise gemeinsam einen Kochkurs besuchen oder etwas Sportliches machen”, schlägt die Autorin des Ratgebers „So verlieben Sie sich richtig” vor. Bei solchen Aktionen könne man den anderen sehr gut kennenlernen.