1. Leben
  2. Familie

Köln: Alkoholverbot für Kinder auch an Silvester einhalten

Köln : Alkoholverbot für Kinder auch an Silvester einhalten

Eltern sollten ihren Kindern beim Umgang mit Alkohol klare Grenzen setzen. Diese halten sie besser auch an besonderen Anlässen wie Silvester durch, um ihre Regeln nicht zu untergraben.

Das rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln. Eltern sollten sich also nicht scheuen, in dieser Hinsicht altmodisch oder „uncool” zu wirken.

Und sie sollten ihre Linie auch nicht aufgeben, wenn sie wissen, dass ihr minderjähriges Kind etwa zusammen mit Freunden schon Alkohol getrunken hat. Schließlich sei Alkohol laut dem Jugendschutzgesetz für unter 16-Jährige verboten - und das mit gutem Grund. Denn Alkohol richte bei Jugendlichen, deren körperliche Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist, besonders schlimme Gesundheitsschäden an.

Damit Jugendliche einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol lernen, ist ein gutes Vorbild der Eltern wichtig. Klare Grenzen für Kinder leuchten ihnen nur dann ein, wenn Eltern ebenso eindeutige Prinzipien befolgen - und zum Beispiel nie vor dem Autofahren trinken. Ein positives Vorbild können Eltern auch geben, indem sie Gästen selbstverständlich auch Wasser oder Säfte anbieten, nicht nur Bier oder Wein.

Informationen: Kostenloser Ratgeber „Alkohol - reden wir drüber” erhältlich bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 51101 Köln.