Düren: Wo Pasta auf Pinienkerne und Fetakäse trifft

Düren: Wo Pasta auf Pinienkerne und Fetakäse trifft

Von seinem Nudelsalat, der wie für den Sommer gemacht sei, von dem schwärmt Willi Schmitz-Bocholt gerne. „Nudelsalat à la Wiljo“ nennt er ihn. Mit seinem Ehemann Jochen stellt er heute das Rezept dafür vor.

Was den beiden Hobbyköchen dabei wichtig ist? „Die Rezepte sollen einfach sein, jeder soll es nachkochen können“, sagt Willi Schmitz-Bocholt. „Und die Zutaten dafür soll man in jedem Geschäft kaufen können“, sagt er.

Zutaten: (für vier Personen)

200 g Nudeln (z.B. Fusilli)

zwei Esslöffel Öl zum Anbraten

zwei mittelgroße Zwiebeln

50 g Pinienkerne (ein Beutel)

150 g Kirschtomaten (vierteln)

100 g Fetakäse

ein Topf Basilikum (Blätter abpflücken)

fünf Esslöffel Rapsöl (wenn möglich kalt gepresst)

eine halbe Bio-Zitrone (geriebene Schale und den Saft)

Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Pasta in Salzwasser bissfest kochen, mit kaltem Wasser abbrausen, und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen halbieren und in Scheiben schneiden. Öl und Zwiebelscheiben mit einer großzügigen Prise Salz unter regelmäßigem Rühren bei mittlerer Hitze in einer Pfanne goldbraun karamellisieren und zur Pasta geben.

Für das Dressing die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, Fetakäse, Basilikumblätter, Rapsöl, die geriebene Zitronenschale und den Saft mit dem Pürierstab pürieren.

Dressing und Tomatenviertel zum Salat geben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung