Düren: Winterapfelkuchen für die Weihnachtszeit

Düren: Winterapfelkuchen für die Weihnachtszeit

Einen Winterapfelkuchen hat Willi Schmitz-Bocholt mit seinem Ehemann Jochen am ersten Adventswochenende gebacken. „Dieser Kuchen ist auf Grund der Gewürze etwas dunkler“, sagt Willi Schmitz-Bocholt. „Aber dafür saftig und lecker.“

Wenn Sie Zeit und Appetit haben auf so einen Kuchen, können Sie ihn am kommenden Adventswochenende nachbacken — hier kommt das Rezept für den Winterapfelkuchen.

Zutaten:

250g Mehl
190g Zucker
190ml Öl (Rapskernöl )
100g Walnüsse
500g Äpfel (säuerlich )
50g Rosinen
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
1/2 TL Lebkuchengewürz (Ostmann )
1/2 Flasche Rum Aroma
6 Tropfen Bittermandelöl

Zubereitung:

Die vier Eier und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Danach das Mehl, das Backpulver, den Zimt, das Lebkuchengewürz, das Rum-Aroma und das Bittermandelöl dazugeben. Zum Schluss das Öl mit unterquirlen — und zwar auf langsamer Stufe. Die ungeschälten Äpfel in Würfel schneiden, die Walnüsse grob zerkleinern und zusammen mit den Rosinen vorsichtig in die Teigmasse einrühren.

Den Boden und den Rand einer einer Springform (26 Zentimeter Durchmesser) mit Backpapier auskleiden. Die Masse in die Springform füllen und bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze ) 60 Minuten lang auf der mittleren Schiene backen. Zum Schluss den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung