Aachen: Wachtelbrüste mit Roter Bete und Vinaigrette

Aachen: Wachtelbrüste mit Roter Bete und Vinaigrette

Wachtelbrüste auf Rote-Bete-Scheiben ergeben zusammen mit der Vinaigrette einen echten Gaumenschmaus. Obendrauf kommen knusprig gebratene Speckwürfel.

Zutaten:

12 Wachtelbrüste

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 EL Butterschmalz

50 g geräucherte Speckwürfel

350 g gegarte Rote Bete

½ Bund Blattpetersilie

1-2 TL Dijonsenf

3 EL Weißweinessig

1 EL Honig

4 EL Olivenöl

20 g Walnusskerne

Bunte Salatblätter für die Deko

Zubereitung:

Wachtelbrüste unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trocknen und mit Salz würzen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Wachtelbrüste von allen Seiten so anbraten, dass sie Farbe annehmen. Hitze reduzieren, in ca. drei bis vier Minuten fertigbraten und mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Etwa zwei Minuten vor Ende der Garzeit die Speckwürfel zum Braten in die Pfanne geben. Wachtelbrüste aus der Pfanne nehmen und warmstellen. Die Speckwürfel ebenfalls aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen und warmstellen. Die grob gehackten Walnüsse in einem kleinen Topf ohne Fett rösten und dezent salzen. Honig und Essig zugeben, einmal aufkochen, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die gewaschene und sehr fein geschnittene Petersilie, Olivenöl und Senf zu den Nüssen geben und zu einer Vinaigrette rühren und nach Belieben mit schwarzem, frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Rote Bete in feine dünne Scheiben schneiden. Vier große, leicht gewärmte Teller mit Rote-Bete-Scheiben fächerartig dekorativ belegen. Einige bunte Salatblätter mittig auf den Tellern platzieren.

2/3 der Vinaigrette über der Roten Bete und dem Salat verteilen. Die Wachtelbrüste aufschneiden oder halbieren und dekorativ auf dem Teller anrichten. Die Speckwürfel darüberstreuen und die restliche Vinaigrette darüber verteilen. Sofort servieren.

(Rezepterstellung Gabi Schütze, Helene-Weber-Haus)

Mehr von Aachener Zeitung