Jülich: Rucolasuppe mit Sahnehaube und gehobeltem Parmesan

Jülich: Rucolasuppe mit Sahnehaube und gehobeltem Parmesan

Haben Sie Lust auf ein Gericht, das zum Frühling passt? Dann probieren Sie ein Rezept auf für eine Rucolasuppe mit Parmesan. Die servieren Jörn Wilhelm und sein Team den Gästen im Restaurant „Tennis in“ in Jülich-Koslar als Vorspeise beim dreigängigen Frühlingsmenü.

Inhaber Wilhelm wünscht viel Vergnügen beim Nachkochen und guten Appetit. Die Zutaten sind für vier Portionen gerechnet, sagt Wilhelm.

Rucolasuppe mit Parmesan:

250 g Rucola

100 g gekochte Kartoffeln (festkochend), gewürfelt

1 Schalotte, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe

1 EL Butter

200 ml Sahne

1 EL geschlagene Sahne

700 ml Gemüsebrühe

100 g Parmesan am Stück

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Rucola waschen, verlesen und trocken schütteln und einige Blätter zum Garnieren zurücklegen. Schalotten und Butter glasig schwitzen, Knoblauch dazupressen, mit Brühe und Sahne ablöschen und die Kartoffelwürfel hineingeben, dann aufkochen und den Rucola dazugeben. Mit einem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe wird mit Sahnehaube, mit gehobeltem Parmesan bestreut und mit Rucolablättern ausgarniert, serviert.

Mehr von Aachener Zeitung