Rezept für Weihnachten: Kalter Hund

Weihnachtsrezept für Leckerschmecker : Herzerwärmender „Kalter Hund“

Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür und es gibt noch keine Idee für den Nachtisch? Der „Kalte Hund“ erfreut jung und alt.

Das wird gebraucht:

  • 300 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g Vollmichkuvertüre
  • 150 g Butter
  • 200 g Sahne
  • 300 g Butterkekse

So wird’s gemacht:

Die Kuvertüre mit Butter im Wasserbad langsam schmelzen, etwas abkühlen lassen und die Sahne unterrühren. Eine Kastenform mit Backpapier oder Frischhaltefolie auslegen. Den Boden mit Schokoladenmasse bedecken, darauf eine Schicht Kekse, erneut Schokolade und so weiter bis am Ende alles mit Schokolade bedeckt ist. Das Ganze mindestens 2 Stunden kühlstellen. Den „Kalten Hund“ in Scheiben schneiden, servieren und genießen.

(bph)
Mehr von Aachener Zeitung