1. Leben
  2. Genuss

Neues Magazin: Mit der „Winterküche“ genussvoll durch die Adventszeit

Neues Magazin : Mit der „Winterküche“ genussvoll durch die Adventszeit

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, machen Kochen und Backen in der warmen Stube umso mehr Spaß: Unser neues Magazin „Winterküche“ präsentiert Köstliches fürs Festmenü, kulinarische Geschenke und neue Backideen.

In unserem neuen Magazin „Winterküche“ präsentiert das Dreiländerschmeck-Team nach der Premiere im vergangenen Jahr wieder 31 Rezeptvorschläge für die Weihnachtszeit und viele Tipps rund ums Kochen, Backen und regionale Zutaten.

Die beiden Dreiländerschmeck-Köchinnen Katja Esser und Anja Henn haben auf 72 Seiten schöne Ideen für das Festmenü, Gerichte für gemütliche Winterabende, kulinarische Geschenkideen und Backrezepte zusammengestellt. Für die Weihnachtsbäckerei sind zum Beispiel Apfelschnecken, Dinkelplätzchen und Adventsschnitten dabei. Wer vor und zum Fest gerne Selbstgemachtes verschenkt, wird ebenfalls fündig: Wie wäre es mit Nuss-Rosinen-Bällchen? Oder einem Glühweinlikör?

Für das Weihnachtsmenü gibt es mehrere Vorspeisen, die sich gut vorbereiten lassen, wie selbst gebeizter Lachs oder eine Festtagssuppe mit Markklößchen und Eierstichsternen. Wer lieber etwas leichter startet, finden eine schöne Auswahl knackig-frischer Salate, so zum Beispiel Berglinsen mit Rote Bete und Apfel oder einen Fenchel-Apfel-Salat. Als Hauptgericht gibt es ein Leserrezept für eine klassische Weihnachtsgans – oder für alle, die lieber Wild mögen, Rotkohlrouladen mit Rehhack. Dazu passt ein Gratin dauphinois oder der Rotkohl mit Walnüssen und Granatapfelkernen, die ebenfalls im Magazin zu finden sind. Als Dessert stehen unter anderem ein weihnachtliches Tiramisu mit Zimt-Orangensirup oder ein Mandella-Pudding mit Vanille und Aprikosen zur Auswahl.

Die Rezepte sind alle vom Dreiländerschmeck-Team kreiert oder getestet worden, einige stammen von den Leserinnen und Lesern unserer Zeitung, die das Projekt regelmäßig mit Familienrezepten unterstützen.

Neu im Koch-Team ist Anja Henn. Die Foodbloggerin aus Aachen-Brand ist hauptberuflich Innenarchitektin und bringt von Berufswegen eine perfekte Mischung mit aus Kreativität, einem Blick für schöne Dinge und dem Gefühl für geschmacklich gelungene Kompositionen.

Seit Mai 2021 hat sie online unter mitherdundseele.de einen eigenen Blog, den sie fast täglich mit neuen Rezepten füllt. Seit September unterstützt sie Katja Esser auf dreiländerschmeck.de. „Als echte Öcherin mag ich es, dass die Länderküchen aus unserer Region bei Dreiländerschmeck zusammenrücken und Wert auf regionale und saisonale Produkte gelegt wird“, sagt Anja Henn. „Und es ist gut, dass traditionelle und neu interpretierte Gerichte gleichermaßen auf den Tisch kommen.“

Anke Capellmann, die seit Projektstart im Dezember 2018 unzählige Rezepte für das Projekt ausprobiert und entwickelt hat, geht beruflich neue Wege. Zum Abschied gibt es in dieser Winterküche noch ein paar Gerichte von ihr – die belgischen Pommes mit niederländischer Joppiesoße, die traditionelle Graupensuppe und rheinische Stütchen. Katja Esser, die von Anfang an das Projekt betreut, hat im neuen Magazin ein Lieblingsrezept für gemütliche Winterabende, den Bratapfel mit Puttes: „Weil mich eine Symbiose unserer traditionellen regionalen Küche mit Winterklassikern wie dem Bratapfel besonders reizt, war das Kreieren des deftigen Rezepts mit Aachener Zutat für mich das i-Tüpfelchen.“

Das Projekt Dreiländerschmeck dokumentiert die besondere Esskultur in unserer Region. Mittlerweile wurden in unseren Zeitungen und auf der Dreiländerschmeck-Webseite mehr als 320 Rezepte veröffentlicht. Ein erstes Kochbuch mit über 70 Rezepten ist im Oktober 2020 erschienen. Unterstützt wird das Team aus Katja Esser und Anja Henn von Rolf Minderjahn. Der Journalist und Buchautor aus Stolberg-Breinig ist Experte für die Küche in Belgien und den Niederlanden. Im neuen Magazin berichtet er ausführlich über die belgische Chocolatier-Kultur. Obendrein gibt es für Neulinge an Herd und Ofen neben den Rezepten viele hilfreiche Infos, zum Beispiel zu Backzutaten und Utensilien oder zum Kochen mit regionalen Zutaten anhand des Saisonkalenders.