1. Leben
  2. Essen und Trinken

Bonn: Mispeln: Pur essen, zu Kompott oder Marmelade verarbeiten

Bonn : Mispeln: Pur essen, zu Kompott oder Marmelade verarbeiten

Die walnussgroßen, bräunlich-gelben Mispeln eignen sich sowohl zum rohen Verzehr wie für Kompott oder Marmelade. Wer die auch als Steinäpfel bezeichneten Früchte pur essen will, muss nur die raue Schale einritzen und abziehen sowie die großen Kerne herauslösen, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid.

Um ein Mus zuzubereiten, sollten die Mispeln in vier Teile geteilt und mit wenig Wasser für zehn Minuten weichgekocht werden. Anschließend wird die Masse durch ein Sieb gestrichen und mit Zitronensaft, Zimt und frischem Ingwer abgeschmeckt.

Mispeln passen laut aid gut zu Quitten und Birnen, in Obsalate und zu herzhaften Geflügelgerichten. Mispeln aus heimischen Anbau bekommen Verbraucher nur in Ausnahmefällen und allenfalls auf dem Wochenmarkt. Die Japanische Wollmispel oder Loquat (Eriobotrya japonica) aus Mittelmeerländern ist eher erhältlich.

(dpa)