Köln: Kokos-Gemüse: Schnelles asiatisches Gericht

Köln: Kokos-Gemüse: Schnelles asiatisches Gericht

Asiatische Gerichte mit Kokos und Gemüse gibt es viele. Doch manche sind kompliziert, andere enthalten vor allem Fleisch. Dieses geht ganz schnell, ist einfach zuzubereiten und enthält vor allem viel frisches, grünes Gemüse.

Für die asiatische Note sorgt nicht nur Kokosmilch, sondern auch Kokosfleisch und Tom-Yam-Paste. Und: Dazu gibt es keinen Reis, sondern Reisnudeln.

Zutaten für 4 Portionen:

300 g breite Reisnudeln

Salz

2 kleine Köpfe Pak-Choi

1 Bund Frühlingszwiebeln

250 g Zuckerschoten

1 grüne Paprika

400 ml ungesüßte Kokosmilch

1 EL Tom-Yam-Paste

300 g Kokosfleisch (Dose; Asia-Laden)

Saft von 1 Bio-Limette

1 TL Fischsoße

2 rote Chilischoten

etwas Koriander

1 TL Sesamsaat

Reisnudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Das Gemüse putzen und waschen. Den Pak-Choi und die Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden. Pak-Choi, Frühlingszwiebeln und Zuckerschoten in Salzwasser 5-8 Minuten blanchieren. Paprika in feine Würfel schneiden.

Kokosmilch und Tom-Yam-Paste aufkochen. Kokosfleisch klein schneiden und zur Kokosmilch geben. Mit Limettensaft und Fischsoße abschmecken. Eine Chilischote in kleine Würfel, eine Chilischote in feine Streifen schneiden. Chiliwürfel zur Soße geben. Gemüse unterheben. Gemüse mit Reisnudeln anrichten. Mit Chilistreifen, Koriander und Sesam verzieren. Die Zubereitung dauert etwa 20 Minuten.

Mehr von Aachener Zeitung