1. Leben
  2. Essen und Trinken

Köln: Gelbe Linsen sorgen für Geschmackserlebnis

Köln : Gelbe Linsen sorgen für Geschmackserlebnis

Linsen kommen heute in etlichen Gerichten auf den Tisch. Der Klassiker aber ist und bleibt die Linsensuppe. Diese allerdings ist anders, als das, was viele schon von Großmutter und Mutter kennen. Gewürze wie Ingwer, Garam Masala, Chili und Kreuzkümmel machen die Linsensuppe zu einem neuen Geschmackserlebnis.

Auch die gelben Munglinsen sind nicht unbedingt die traditionelle Zutat im altbekannten Eintopf.

Zutaten für 4 Personen:

300 g geschälte getrocknete Munglinsen

20 g frischer Ingwer

2 Knoblauchzehen

1 große Zwiebel

2 grüne Chilischoten

2 EL Sonnenblumenöl

1 TL Kreuzkümmelsamen

einige Zweige Koriander

1 TL Garam Masala (Asia-Laden)

Salz

Zubereitung:

Ein Liter gesalzenes Wasser in einem Topf aufkochen. Die Linsen darin bei mittlerer Temperatur zehn bis 15 Minuten garen.

Die Linsen anschließend auf ein Sieb gießen und sehr gut abtropfen lassen. Danach in eine Schüssel geben.

Den Ingwer und die Knoblauchzehen schälen. Beides hacken und dann zu einer feinen Paste zerdrücken. Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Die Chili putzen, die Kerne entfernen und die Schoten danach in Scheiben schneiden.

Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und den Kreuzkümmel darin rösten, bis er zu knacken beginnt.

Die Zwiebelscheiben dazugeben und unter Rühren goldgelb und leicht knusprig anbraten. Die Hälfte der Zwiebeln herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Ingwer-Knoblauch-Paste und die Chilischoten zu den Zwiebeln geben. Unter Rühren so lange erhitzen, bis sich alles verbunden hat. Die Mischung mit den gegarten Linsen verrühren und mit Salz abschmecken. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blätter zupfen und hacken. Zusammen mit den zurückbehaltenen Zwiebeln und dem Garam Masala über die Linsen geben. Heiß servieren.

Die Zubereitung dauert etwa 15 bis 20 Minuten, das Kochen zehn bis 15 Minuten.

(dpa)