1. Leben
  2. Genuss

Köln: Gebackene Balsamico-Feigen mit krossem Prosciutto

Köln : Gebackene Balsamico-Feigen mit krossem Prosciutto

Feigen? Isst man viel zu selten. Vielleicht liegt es daran, dass man sie nicht oft im Supermarkt bekommt oder daran, dass viele nicht wissen, wie man sie lecker zubereiten kann. Zumindest werde ich häufig gefragt, was ich damit mache.

Meine Idee: Gebackene Balsamico-Feigen mit krossem Prosciutto. Das ist eine schnelle und einfache Vorspeise für einen Grillabend. Der Balsamico karamellisiert durch die Hitze und entwickelt so eine schöne saure Süße, die gut zur fruchtigen Süße der Feigen passt.

Zutaten für 3 Portionen: 3 reife Feigen6 Scheiben Prosciutto (Parmaschinken)1 kleines Stück Parmesanhochwertiger Balsamicohochwertiges Olivenölfrischer Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

2. Die Feigen mit einem feuchten Küchentuch oder Haushaltsrolle säubern und vierteln. Dabei darauf achten, sie nicht ganz durchzuschneiden. Sie sollten unten noch verbunden sein und vorsichtig auseinander gebogen werden.

3. Die Feigen nacheinander mit etwas Balsamico und Olivenöl einpinseln und auf einen feuerfesten Teller legen.

4. Den Parmesan in grobe Späne hobeln.

5. Den Prosciutto in der Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun und knusprig backen. Auf ein Stück Haushaltsrolle legen, damit das überschüssige Fett abtropfen kann. Den Prosciutto in mundgerechte Stücke brechen.

6. Die Feigen im Backofen bei 220 Grad auf der obersten Schiene unter dem Grill so lange backen, bis die Spitzen der Feigen dunkel werden — dauert etwa 10 bis 15 Minuten.

7. Anschließend die Feigen aus dem Ofen nehmen und noch einmal mit etwas Balsamico einpinseln.

8. Den Prosciutto vorsichtig unter die Feigen schieben und die Parmesanspäne über den gebackenen Feigen verteilen.

(dpa)