1. Leben
  2. Bildung und Beruf

München: Schlechte Work-Life-Balance häufiger Grund für Jobwechsel

München : Schlechte Work-Life-Balance häufiger Grund für Jobwechsel

Die mangelnde Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben ist aus Sicht von Personalern ein häufiger Kündigungsgrund. Das zeigt eine Umfrage des Instituts Marketprobe unter 200 Personalern.

Demnach beobachtet rund jeder vierte Befragte (28 Prozent) in seinem Betrieb in den letzten drei Jahren mehr Kündigungen. Fast die Hälfte (45 Prozent) aus dieser Gruppe sieht als Hauptursache dafür, dass der Job keine ausreichende Work-Life-Balance bietet.

Viele nannten auch eine sehr hohe Arbeitsbelastung (38 Prozent). Mangelnde Karriereperspektiven gaben 18 Prozent als Grund für die Kündigungen an. Auftraggeber der Befragung war der Personaldienstleister Robert Half.

(dpa)