Köln: Krank zurück zur Arbeit kann chronische Beschwerden auslösen

Köln : Krank zurück zur Arbeit kann chronische Beschwerden auslösen

Trotz Krankheit zur Arbeit zu gehen, ist in aller Regel keine gute Idee. Erkrankte Arbeitnehmer stecken nicht nur ihre Kollegen möglicherweise an. Es kann auch zur Folge haben, dass aus einem erst einmal relativ harmlosen Infekt eine chronische Erkrankung wird.

Darauf weist Wiete Schramm vom Tüv Rheinland hin. Davon abgesehen ist eine frühzeitig Rückkehr häufig nicht sonderlich effektiv: Nur wer sich richtig erholt hat, ist auf Dauer einsatzfähig und fit.

Und noch etwas gilt: Mancher hat sich schon ertappt, während der Krankschreibung zu Hause angefangen zu haben, die Wohnung gründlich aufzuräumen. Wann ist sonst schon einmal Zeit, die Kisten im Keller zu sortieren?

Auch wenn es schwer fällt: Mitarbeiter sollten der Versuchung widerstehen, liegenbleiben und ihrem Körper Ruhe gönnen.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung