1. Leben
  2. Bildung und Beruf

Zittau: Immer mehr Jugendliche lernen Tierarzthelfer

Zittau : Immer mehr Jugendliche lernen Tierarzthelfer

Der Beruf des tiermedizinischen Fachangestellten ist bei Jugendlichen zunehmend beliebt. Seit 2005 ist die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge kontinuierlich gestiegen. Das teilt der Verband medizinischer Fachberufe mit. 2012 begannen rund 2061 Jugendliche eine Ausbildung in dem Bereich - 2005 waren es erst 1461. Zu Beginn der Aufzeichnung des Verbands 1996 waren es nur 1076.

Anders sieht es bei den Medizinischen und Zahnmedizinischen Fachangestellten aus. Dort geht die Zahl der Jugendlichen, die eine Ausbildung in dem Bereich beginnen, seit Jahren zurück. Entschieden sich 1996 noch 17 152 Jugendliche für den Beruf des Medizinischen Fachangestellten, waren es 2012 nur 14 379. „Dort suchen wir in einigen Regionen wie Hessen schon händeringend nach Fachkräften”, erklärt Sabine Ridder, Präsidentin des Verbands. In anderen Gegenden gebe es aber immer noch einen Bewerberüberhang.

Wer sich für eine der drei Ausbildungen interessiert, sollte auf jeden Fall gute Noten in den Naturwissenschaften haben. Außerdem braucht er soziale Kompetenzen, da die Fachkräfte täglich Kontakt mit Patienten haben.

(dpa)