1. Leben
  2. Bildung und Beruf

Berlin: Heimweh bei Studienanfängern: Nicht ständig nach Hause fahren

Berlin : Heimweh bei Studienanfängern: Nicht ständig nach Hause fahren

Studienanfänger bekommen oft erst nach dem ersten Eingewöhnen Heimweh. In der ersten Zeit prasselt so viel Neues auf sie ein, dass sie wenig Zeit für Heimweh haben.

Wichtig sei in jedem Fall, das Gefühl zuzulassen, rät Stefan Grob vom Deutschen Studentenwerk.

Gegen das Heimweh helfen manchmal ganz einfache Dinge, wie Bilder von zu Hause aufzuhängen oder mit Eltern und Freunden zu telefonieren. Keine Lösung sei aber, jedes Wochenende nach Hause zu fahren - denn so komme man nicht am neuen Studienort an, warnt Grob. Stattdessen sollten Studierende nach Angeboten suchen, über die sie sich ein soziales Netz vor Ort aufbauen können.

(dpa)