Brauchen Kleinunternehmer getrennte Toiletten?

Vorschriften und Vorgaben : Brauchen Kleinunternehmer getrennte Toiletten?

In Deutschland bekommen viele Kleinunternehmer Auflagen gestellt, die sie einhalten müssen. Es ist manchmal nicht gerade leicht, alles zu wissen und auch zu kennen.

Gerade hier ist es wichtig, eine Adresse zu kennen, die sich mit rechtlichen Fragen auskennt und Ihnen bei schwierigen Problemen weiterhilft. Denn: Die Schwierigkeiten und Vorschriften beginnen bereits bei den sanitären Einrichtungen. In Deutschland ist es generell für Unternehmen vorgeschrieben, getrennte Toiletten für die Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Aber gilt dies auch für einen Kleinunternehmer oder gibt es hier vielleicht eine besondere Regelung mit entsprechenden Ausnahmen und Änderungen.

So sieht die allgemeine Gesetzeslage in Deutschland aus...

Es ist tatsächlich so, dass es in Deutschland vorgeschrieben ist, wie und womit die Sanitärräume in Unternehmen zur Verfügung stehen müssen. Dies geht mit den Regulierungen durch den Gesetzgeber soweit, dass nicht nur die Trennung vorgeschrieben ist, sondern dies gilt auch für die Gestaltung der eigentlichen Räumlichkeiten und viel mehr.

Die Vorschriften und Vorgaben für die Gestaltung der Toiletten und Unternehmen haben ihren Ursprung im Arbeitsschutzgesetz, welches generell für alle Unternehmen in Deutschland gilt. Hierbei ist es dann vollkommen unwichtig, ob es sich um ein großes Unternehmen mit mehreren Dutzend Mitarbeitern handelt oder aber eben um die genannten Kleinunternehmer. Somit ließe sich dann also auf den ersten Blick sagen, dass auch der Kleinunternehmer mit nur wenigen Mitarbeitern getrennte Toiletten für seine Mitarbeiter zur Verfügung stellen muss.

Übrigens: Viele weitere Fakten und Informationen rund um die notwendigen Sanitärräume in Unternehmen finden Sie in einer übersichtlichen Tabelle (Quelle der Tabelle: JuraForum.de), in welcher Sie auch die unterschiedlichen Daten, Fakten und Zahlen auf nur einen Blick erfassen können.

Die Besonderheiten zur Entlastung kleiner Unternehmen und Kleinunternehmer

Nun lohnt es sich für einen Kleinunternehmer mit beispielsweise zwei Mitarbeitern aber nicht wirklich, getrennte Toiletten zu bauen und diese wie vorgeschrieben einzurichten. Die finanziellen Mittel für die notwendigen Maßnahmen sind zudem gerade zu Beginn ganz einfach nicht vorhanden, sodass bereits hier die Umsetzung scheitert.

Dementsprechend gehen die Vorschriften auch tatsächlich noch ein ganzes Stück weiter und sollen somit dafür sorgen, dass auch die Kleinunternehmer die Möglichkeit haben, passende Lösungen für die eigenen Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen.

So reicht es bis zu einer Betriebsgröße von neun Mitarbeitern, wenn zwar nur eine Toilette für beide Geschlechter zur Verfügung steht, dies aber gleichzeitig dennoch separat verwendet werden können. Die ganz allgemeine und strikte Trennung nach Mann und Frau ist also erst ab einer Betriebsgröße von neun Mitarbeitern notwendig.

Noch einmal deutlich komplizierter ist es, wenn die Anzahl der eigenen Mitarbeiter unter neun Mitarbeitern liegt. Denn wenn das eigene Unternehmen nur fünf Mitarbeiter beschäftigt, dann sind auch hier die gemeinsam genutzten Räumlichkeiten für Mann und Frau natürlich notwendig, die Vorschriften gehen aber noch ein deutliches Stück weiter.

Denn in einem solchen Fall dürfen auch Wasch- und Toilettenräume gemeinsam liegen, sich also nur auf eine Räumlichkeit erstrecken. Als Kompromiss oder Lösung ist eine effektive Lüftung hier dann jedoch vorgeschrieben, welche im Fall der Fälle ebenfalls mit entsprechenden Kosten zu Buche schlagen dürfte.

Ansonsten gelten für den Bau der Toiletten auch für den Kleinunternehmer die gleichen Regelungen, wie für jedes andere Unternehmen in Deutschland auch. So müssen die Räumlichkeiten klar zu erkennen und somit leicht zu finden sein, der Schutz der Beschäftigten muss jederzeit gewährleistet sein und vorhandene Bodeneinläufe müssen mit einem Geruchsverschluss ausgestattet sein. Selbstverständlich gibt es auch hier aber noch viele weitere Regelungen, welche unbedingt bekannt sein sollten.

Mehr von Aachener Zeitung