1. Leben
  2. Bildung und Beruf

Köln: Beruf muss für Senioren mit der Rente nicht zu Ende sein

Köln : Beruf muss für Senioren mit der Rente nicht zu Ende sein

Der Job geht irgendwann zu Ende, ihren Beruf können Ältere aber noch viele Jahre weiter ausführen. Es komme auf die Definition von „Beruf” an, erklärt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA): „Beruf ist mehr als Erwerbstätigkeit.” Haben Senioren mit Freude auf einem Gebiet gearbeitet, lässt sich das privat weiterverfolgen.

Das hat sogar Vorteile: „Ich kann alles freiwillig machen, in meinem Tempo.” Für viele sei es sehr befriedigend, sich bis zuletzt als arbeitender Mensch zu empfinden. Jeder Einzelne gestalte das anders: „War jemand Wissenschaftler, kann er weiterforschen oder sich mit aktuellen Studien auf dem Laufenden halten”, sagt Sowinski.

Wer im Handwerk tätig war, könne zum Beispiel seine Erfahrung an Jüngere weitergeben. Eine weitere Möglichkeit sind etwa Seniorengenossenschaften. Unter dem Dach dieser Organisation helfen Senioren anderen alten Menschen, indem sie beispielsweise bestimmte Dienstleistungen tauschen - zum Beispiel Unterstützung beim Gardinen aufhängen gegen Unterstützung beim Schriftverkehr mit Behörden.

(dpa)