1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Warum der Umzug in ein Tiny House so wohltuend ist

Völlig neues Lebensgefühl : Umzug in ein Tiny House

Mikrohäuser sind die neue Zukunft. Ob sie nur ein Trend bleiben, oder sie sich bewähren, wird sich noch herausstellen.

Das Leben in kleinen Häusern und Wohnungen ist gerade der Hit. Menschen in allen Lebenssituationen verlassen ihre traditionellen Häuser und wählen stattdessen ein Leben im Kleinen.

Das erstreckt sich von Studenten, die nach einer billigen Option suchen, über Reisende, die nicht viel Zuhause sind, bis hin zu Minimalisten, die andere Dinge mehr wertschätzen.

Das Leben im Tiny House geht mit dem Ausmisten Hand in Hand. Auch dies wurde in den letzten Jahren zu einem großen Phänomen. Die japanische KonMari-Methode ist auf der gesamten Welt verbreitet. Der Grundgedanke ist, sich bei jedem Ding, das im Eigenheim steht, zu fragen, ob es einen wirklich glücklich macht. Oftmals werden Sachen einfach angesammelt, weil der Platz dafür da ist. Wenn Platz und Stauraum fehlen, muss genauer analysiert werden, welche Dinge tatsächlich wichtig sind. Und vielleicht ist das ja etwas Gutes.

Es kann vorneweggenommen werden, dass beim Umzug von einem traditionellen Haus in ein Tiny Home die Organisation und die Entsorgung von Ungebrauchtem besonders wichtig ist. Deshalb empfiehlt es sich, auf die Hilfe von Experten zurückzugreifen, wie zum Beispiel eine Umzugsfirma in Zürich.

Komplett personalisierbar

Wenn das gesamte Aussehen selbst entworfen wird, dann auch jede Funktion. Jeder Teil eines Tiny Houses kann auf die eigenen spezifischen Bedürfnisse angepasst werden. Egal ob eine Badewanne oder eine Dusche, ein großer Tisch oder eine Sofalandschaft gewünscht werden, alles wird selbst ausgewählt. Jeder kann sich für den Boden und das Waschbecken seiner Träume entscheiden.

Egal ob es ein komplett einzigartiges Tiny House sein soll oder ob ein schlichter Look bevorzugt wird, die Entscheidung liegt bei einem selbst. Jeder kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und sein persönliches Meisterwerk erschaffen.

Verbessert die Wohnsituation

Jeder sollte mindestens einmal in seinem Leben allein wohnen. Das ist jedoch nicht immer finanziell machbar. Im Kleinen zu leben, erlaubt es mehr Leuten, allein zu wohnen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Diese Unabhängigkeit ist ein großartiges und befreiendes Gefühl.

Andererseits kann es auch eine super Lösung für Paare und Freunde sein. Es hilft zu lernen, miteinander besser auszukommen und zu kommunizieren, denn es gibt keine andere Option. Keiner kann genervt ins Schlafzimmer stürmen und hinter sich die Tür zuknallen. Auch wenn es nicht für jeden eine langfristige Lösung ist, kann es eine interessante Art sein, die Beziehung auf den Test zu stellen.

Wärmer im Winter

Ein Tiny House bleibt im Winter wärmer als größere Häuser. Somit ist es klein, warm und kuschelig - ein idealer Weg der Kälte von Draußen zu entkommen und es sich drinnen mit seinen Liebsten gemütlich zu machen.

Mit einem geräumigen Loft oder einer Mikrocouch gibt es zahlreiche Optionen, um zu entspannen und den Stress zu vergessen. Jeder kann sich mit einem Buch und einer Tasse Tee einkuscheln und das Wetter aus dem Fenster beobachten. Wer das Tropfen von Regen mag, wird sich über die Geräuschkulisse im Tiny House auf jeden Fall freuen.

Umweltfreundlicher

Da ein Tiny House so klein ist, braucht es auch weniger Strom. Es gibt meistens weniger Haushaltsgeräte und die, die es gibt, werden seltener verwendet. Dadurch wird das Haus automatisch umweltfreundlicher als traditionelle Häuser. Der eigene Einfluss auf die Umwelt wird einem bewusster. Heutzutage kann ein nachhaltigeres Leben helfen, den Planeten für zukünftige Generationen zu präservieren. Deshalb sollte es auf jede Art und Weise probiert werden.

Eine größere Anerkennung

Wenn alle unnötigen Dinge aus dem Leben entfernt werden, oder einfach das Leben durch das Besitzen weniger Sachen vereinfacht wird, passiert etwas sehr Mächtiges. Nicht nur für einen selbst, sondern für alle Mitmenschen um einen herum. Jeder beginnt mehr auf die Menschen zu achten anstatt der Dinge, die das Haus gefüllt hatten. Die Dinge, die unternommen werden, erhalten nun eine größere Anerkennung. Es erlaubt es, zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben und das ist wahrscheinlich der größte Vorteil dieses Lebensstils.

Wer gerne das Leben im Tiny House ausprobieren will, der wird keine bessere Zeit finden als jetzt gerade. Aber es ist nicht immer das Richtige für jeden. Dinge loszulassen und den gesamten Lebensstil zu verändern kann schwer sein, aber es ist es auf jeden Fall wert, wenn auch nur für einen Abschnitt im Leben.