Modern und gemütlich wohnen: mit den neuen Ausstattungstrends 2017

Berlin: Modern und gemütlich wohnen: Ausstattungstrends 2017

Inneneinrichtungen für die eigenen vier Wände sind Geschmackssache. Doch in jedem Jahr bereichern neue Wohntrends den Markt, die frischen Schwung ins Zuhause bringen. Wir verraten, welche Ausstattungstrends in diesem Jahr den Nerv der Zeit treffen.

Farbtrends: darf es etwas abgedunkelt sein?

Besondere Aufmerksamkeit gilt den Farben. In der Wohnbranche ändern sich Vorlieben für bestimmte Farbtypen stetig. In diesem Jahr liegen satte abgedunkelte Farben im Trend, die weit mehr als einen Hauch von Glamour verbreiten. Die klassische Farbpalette für die moderne Ausstattung von heute konzentriert sich auf gedämpfte Farbtöne wie Rosa oder Blau. Doch auch Möbel, Dekoartikel oder Wandfarben in Senfgelb und Graugrün erzeugen eine moderne Wohlfühlatmosphäre.

Samt verbreitet Wohlfühlflair

An zahlreichen Messeständen vollzog sich 2017 eine weitere Entwicklung. Samt ist in! Ein Vorteil dieses Materials ist dessen Fähigkeit, bevorzugte moderne Farbtöne wie Blau oder Senfgelb noch intensiver erstrahlen zu lassen. Insbesondere für Sofas oder Kissenbezüge erweist sich Samt als angesagter denn je. Die Vorzüge des Materials liegen auf der Hand: Samt strahlt eine besondere Gemütlichkeit und Eleganz aus.

Dieser Trend setzt sich bei kompletten Einrichtungen oder vereinzelten Möbelkollektionen fort. Eine Renaissance alter Handwerkstechniken hat ebenfalls in deutschen Wohnzimmern Einzug gehalten. Hinter diesem Trend verbirgt sich vermutlich die Sehnsucht nach Ursprünglichkeit und Echtheit, die durch Möbel oder andere Wohnaccessoires erfüllt werden soll.

Für die Einrichtung und Ausstattung der eigenen vier Wände wurden alte Handwerkstechniken wieder entdeckt, die mit neuen Interpretationen kombiniert wurden. Das Resultat sind zahlreiche neu entstandene Kooperationen von Handwerkern und innovativen Designern, durch die Alt und Neu vermischt werden.

Lampen im Stil der 50er und 60er

In puncto Beleuchtung ist ebenfalls Mut zur Farbe gefragt. Rauchige Glasleuchten in runder Seifenblasenform sind hipper als jemals zuvor. Animiert vom Stil der 1950er und 1960er Jahre, waren diese Lampen in diesem Jahr von keiner Messe wegzudenken. Doch diese Glasleuchten sind nicht nur schön anzusehen. Diese Leuchtmittel punkten auch mit ihrem praktischen Nutzen. Schließlich blenden die mit Schirmen aus abgedunkeltem Glas kreierten Lampen nicht ihre Besitzer.

Ein weiterer Ausstattungstrend widmet sich Zimmerpflanzen, die noch immer stark angesagt sind. Bei der grünen Oase mitten im Zimmer darf es ruhig etwas mehr "Urban Jungle" sein. Insbesondere Sukkulenten treffen den Nerv der Hobby-Botaniker. Gemischt mit Bogenhanf oder Monstera, ist der Mini-Garten im eigenen Zuhause perfekt.

Mobiliar mit Wow-Faktor: Möbel aus Keramik

Neben Strichzeichnungen auf Keramiken oder an Wänden begeistern Keramik-Möbel als Ausstattungstrend, der zum Blickfang in jedem Raum avanciert. Ein optisches Highlight sind gewiss bunt glasierte Beistelltische, die in Wohnräumen besonders gut zur Geltung kommen.

Bei größerem Mobiliar gerät dieses Material allerdings schnell an seine Grenzen. Zudem haben Treppen längst den Ruf als rein funktionelles Inventar hinter sich gelassen. Faltwerktreppen aus Stahl liegen im Trend. Kombiniert mit Kaminen als Raumtrennern, hauchen diese Ausstattungstrends jedem Wohnraum weit mehr als eine moderne Note ein.

Rustikaler Charme ist in

Offene Ess- und Wohnbereiche sind im Bereich der Innenausstattung schon beinahe zum Evergreen avanciert. Immer mehr Menschen bevorzugen die offene Wohnvariante, bei der Küche, Ess- sowie Wohnzimmer zu einem großen Raum verschmelzen. In diesen Räumlichkeiten machen große Esstische eine gute Figur. Tafeln aus Massivholz können in vielen Häusern oder Wohnungen gar nicht groß genug sein. Diese Tische verbreiten einen urigen rustikalen Charme und damit eine Gemütlichkeit, die viele Hobby-Einrichter nicht mehr missen möchten.

Mit diesem Interieur knüpfen begeisterte Innenausstatter an eine Tendenz an, die sich zunehmend in Wohnräumen bemerkbar macht. Der Wunsch nach einem Mix aus rustikalen und modernen Stilelementen erobert Deutschlands Wohnungen. Bei dieser bunten Mischung geht es darum, ländliches Flair im eigenen Zuhause zu verbreiten. Die perfekten Designelemente für dieses Vorhaben sind Steinwände oder massive Holzbalken.

Tolle Trends als i-Tüpfelchen

Wer genießt es nicht, sich ans Fenster zu setzen und den weiten Blick auf die Natur zu genießen? Wer diesen Luxus zu schätzen weiß, sollte mit einem Fenstersitz Wohlfühlflair aufkommen lassen. Breite unter einem Fenster positionierte Sitzbänke sind angesagter denn je. Zudem stehen Kücheninseln mit Barhockern oder durchsichtige Acrylrahmen mit getrockneten Pflanzen hoch im Kurs.

Möchten Hobby-Ausstatter mit der Zeit gehen, entsprechen sie mit diesen Einrichtungstrends den Nerv der Zeit. Geschmackvoll miteinander kombiniert, setzen aufeinander abgestimmte Farbkombinationen oder rustikale Holzmöbel jeden Raum in Szene. Dann gilt es, sich zurückzulehnen und die wohnliche Atmosphäre in vollen Zügen zu genießen.

(vo)