1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Berlin: Hauseigentümer haftet für Brandschaden am Nachbarhaus

Berlin : Hauseigentümer haftet für Brandschaden am Nachbarhaus

Eigentümer eines Hauses haften auch dann für den Brandschaden am Nachbarhaus, wenn sie den Brand nicht verschuldet haben. Es reicht aus, wenn sie für die Ursache des Feuers verantwortlich sind, entschied das Oberlandesgerichts Hamm (Az.: 24 U 113/12). Darauf weist die Deutsche Anwaltauskunft (DAV) hin.

In dem Fall brach nachts nach einem Grillfest bei den Eigentümern eines Reihenmittelhauses ein Brand aus. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Brandes auf zwei Nachbarhäuser nicht verhindern, so dass diese beschädigt wurden. Die Brandursache konnte nicht genau geklärt werden, infrage kam heiße Grillkohle, Funkenflug oder ein Defekt an einer elektrischen Leitung.

Die Eigentümer müssen für den Schaden an den Nachbarhäusern aufkommen, entschied das Gericht. Sie haften als Eigentümer, da der Brand von ihrem Grundstück ausgegangen sei, so das Gericht. Sie hätten hinsichtlich der möglichen Brandursache eine Sicherungspflicht gehabt. Daher treffe sie eine nachbarliche Ausgleichspflicht, auch wenn sie den Brand nicht selbst verursacht haben.

(dpa)