1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Berlin: Für Rechnungen bei Bauleistungen gibt es klare Vorgaben

Berlin : Für Rechnungen bei Bauleistungen gibt es klare Vorgaben

Rechnungen bei Bauleistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück müssen innerhalb von sechs Monaten nach Ausführung der Leistung ausgestellt werden.

Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV) hin. Verstöße werden mit Bußgeldern bis zu 5000 Euro geahndet.

Für die Rechnung gibt es klare Vorgaben: Sie muss den vollständigen Namen und die komplette Anschrift des Bauunternehmens und des Bauherrn tragen. In der Rechnung muss außerdem die Steuernummer oder die Umsatzsteueridentifikationsnummer des Rechnungsstellers aufgeführt sein.

Die Rechnung muss außerdem eine Nummer haben. Art und Umfang der erbrachten Bau- oder Architektenleistung müssen eindeutig bezeichnet sein, ebenso wie der Zeitpunkt der Leistung. Und auch der Umsatzsteuersatz und die entsprechende zu zahlende Summe müssen ausgewiesen werden.

(dpa)