1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Ein Sichtschutzzaun für mehr Privatsphäre im Garten

Mit Sichtschutzzaun : Mehr Privatsphäre im Garten

Wer sich in seinem Garten oder generell frei im Haus bewegen möchte, der braucht an bestimmten Stellen einen sogenannten Sichtschutz. Dadurch lassen sich Spanner und andere Beobachter aus dem Weg gehen. Doch wie genau sieht es für den Garten aus?

Ein gutes Beispiel ist der Sichtschutzzaun. Sehr zu empfehlen für diejenigen, die in ihrer Freizeit nicht vom Nachbarn beobachtet werden wollen.

Was ist ein Sichtschutzzaun?

Privatsphäre ist ein wichtiges und Thema und sollte von jedem ernst genommen werden. Das gilt nicht nur innerhalb der eigenen vier Wände, sondern auch außerhalb. Wer beispielsweise private Stunden in seinem Garten verbringen will, muss sich früher oder später mit einem passendem Sichtschutz beschäftigen. Gerade für den Außenbereich kommt immer wieder der Sichtschutzzaun zum Einsatz.

Dabei handelt es sich um einen ausrollbaren Zaun, der bestimmte Sichtflächen verdecken kann. Je nach Bedarf können kleinere oder genauso größere Flächen damit abgedeckt werden. Schützen die Betroffenen sich beim Sonnenbaden vor neugierigen Blicken der Nachbarn.

Arten vom Sichtschutzzaun

Ein Sichtschutz für den Garten gibt es in diversen Ausführungen zu kaufen. Manche von ihnen unterscheiden sich im Material, andere wiederum in der Form. Wer auf der Suche nach einem passenden Modell ist, sollte die folgenden Varianten einmal gehört haben:

  • Sichtschutzzaun
  • Seitenmarkise
  • Sichtschutzmatte

Wenn es um Seitenschutz geht, sind Sichtzäune am effektivsten. Sie bieten Schutz vor allen Seiten und haben zudem eine lange Lebensdauer. Markisen hingegen lassen flexibel aufstellen und fallen im Gesamtbild eher weniger auf. Matten sind günstig und leicht anzubringen. Nur optisch können sie nicht mit Markise oder Zäunen mithalten.

Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Die meisten Fehler werden beim Kauf gemacht. Sei es ein unüberlegter Fehlkauf oder spontane Kaufentscheidungen. Wer nicht aufpasst, riskiert unnötige Retouren. Generell kommt es beim Erwerb auf die folgenden Kriterien an:

  • Optik / Farbe
  • Material (Holz, Kunststoff)
  • Maße
  • Montage
  • Größe
  • Preis

Gerade bei der Optik und dem Design bleiben keine Wünsche offen. Von bunten Varianten bis hin zu klassischem Holzstil ist alles möglich. Wichtig ist nur, dass die Maße mit dem eigenen Gartenbereich zusammenpassen.

Wo lässt sich der Sichtschutzzaun kaufen?

Gekauft werden können die Zäune im Grunde genommen überall. Idealerweise werden die Angebote miteinander verglichen, um das Meiste aus seinem Geldbeutel holen zu können.

Privatsphäre ist ein wichtiges Thema. Gerade dann, wenn man in seiner Freizeit richtig entspannen möchte. Mit einem passenden Sichtschutzzaun gehören Blicke von Personen außerhalb des Zaunes der Vergangenheit an. Die meisten Modelle lassen sich rollen. Zudem besteht die Möglichkeit, nach eigenem Maß zu fertigen. Entscheidend dabei sind das richtige Material sowie eine saubere Verarbeitung. Dann sollte dem anstehenden Sonnenbad nichts mehr im Weg stehen.