1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Das Home-Office schöner einrichten: So setzen Sie individuelle Akzente

Das Home-Office schöner einrichten : So setzen Sie individuelle Akzente

Die Wirkung eines Raums beeinflusst die Produktivität. Egal, ob Sie bereits seit längerer Zeit von zuhause aus arbeiten oder erst kürzlich ins Home-Office versetzt wurden: In einem Zimmer, in dem Sie sich nicht wohlfühlen, wird es schwer sein, tagsüber konzentriert bei Ihren Aufgaben zu bleiben.

Ein individueller, strukturierter und ästhetisch ansprechender Arbeitsplatz hingegen lässt Sie besser gelaunt und fokussiert durch den Tag kommen.

Ordnung oder Chaos?

Manche Menschen brauchen einen ordentlichen Arbeitsplatz, um überhaupt einen klaren Gedanken fassen zu können. Andere fühlen sich im Chaos wohl - sofern dieses ein gewisses Maß nicht überschreitet. Es lässt sie kreativer denken und flexibler arbeiten. Finden Sie daher heraus, wie Sie selbst funktionieren. Wenn Sie zum Team "kreatives Chaos" gehören, zwingen Sie sich nicht dazu, an einem perfekt organisierten Schreibtisch zu sitzen. Sorgen Sie einzig dafür, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz Ruhe zum Denken finden können - wie auch immer das konkret aussieht.

Pflanzen sind perfekte Einrichtungsgegenstände im heimischen Büro, da sie frischen Sauerstoff produzieren und so die Luft verbessern. Yucca-Palme, Ficus Benjaminii und Drachenbaum eignen sich besonders gut, weil sie pflegeleicht sind und wenig Aufmerksamkeit erfordern. Auch kleine, besondere Dekorationselemente, die Ihnen Freude bereiten, können das Arbeiten schöner gestalten.

Auch die Wände gehören zum Büro

Die meisten Büroräume sind schlicht in Weiß gestrichen. Wenn Sie das mögen - immerhin ist es eine sehr „cleane" Farbe - ist das kein Problem. Farben können jedoch auf so vielfältige Weise auf unsere Stimmung und unsere Psychologie einwirken, dass es sich lohnt, einmal umfangreicher über sie nachzudenken.

Orange und Gelb beispielsweise hellen bei den meisten Menschen die Stimmung auf, Blau macht kreativer. Grün entspannt und Violett fördert die Konzentration, was es zu einer besonders beliebten Farbe im Büro macht. Dabei muss keineswegs die ganze Wand in einer auffälligen Farbe gestrichen sein - oftmals helfen schon kleine Farbakzente dabei, eine Wirkung zu erzielen. Wandtattoos und Poster sorgen außerdem für eine persönliche Note im Büro; hier können Sie sogar individuell gestaltete Poster bestellen. Egal ob eine schöne Landschaft aus dem letzten Urlaub, an den Sie gern zurückdenken, oder ein Bild von Ihren Liebsten: Sie entscheiden, was an Ihre Wände kommt und für positive Stimmung oder Motivation sorgt.

Eine weitere wichtige Bedingung für eine gute Arbeitsatmosphäre ist Licht. Wenn es tagsüber hell ist, sind wir wacher, energetischer und kreativer. Versuchen Sie daher, Ihren Schreibtisch - wenn möglich - nah am Fenster zu platzieren. Für dunklere Räume oder lange, kalte Wintertage, lohnt sich möglicherweise die Anschaffung einer Tageslichtlampe. Zudem gilt: Auch unsere Kleidung beeinflusst, wie wir uns fühlen, nicht nur im Home-Office. In bequemer und gleichzeitig schicker Kleidung ist man leistungsbereiter als in der alten Jogginghose.

Motiviert bleiben

Selbst wenn Sie Ihren Job lieben, wird es Tage geben, an denen Sie weniger Lust zu arbeiten haben als gewöhnlich. In einem Großraumbüro wird die Disziplin angekurbelt, wenn der Chef plötzlich neben dem Arbeitsplatz steht und nach Fortschritten fragt - zuhause sind Sie selbst dafür verantwortlich. Umgeben Sie sich daher mit Dingen, die Ihnen Kraft geben. Das können motivierende Sprüche in Bilderrahmen oder auf Holztafeln sein, Visionboards, auf denen Sie Ihre Ziele festlegen oder inspirierende Fotografien. Sollte das langfristig nicht funktionieren, um produktiv zu bleiben, helfen Ihnen möglicherweise diese Tipps weiter.

(vo)