1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Mainz: Auf frischer Tat ertappt: Bei Einbruch nicht den Helden spielen

Mainz : Auf frischer Tat ertappt: Bei Einbruch nicht den Helden spielen

Wer einen Einbrecher in seiner Wohnung ertappt, sollte sich schnell und leise vom Tatort entfernen. Dazu rät Bianca Biwer, Bundesgeschäftsführerin der Opferschutzorganisation Weisser Ring. Man sollte sich nicht selbst in Gefahr bringen, indem man dem Einbrecher die Fluchtwege abschneidet.

Besser sei es, sich etwa zu den Nachbarn zu retten, die Polizei unter der Telefonnummer 110 zu rufen und einen Treffpunkt in nicht unmittelbarer Nähe der Wohnung zu vereinbaren.

Notfalls sollte man sich einschließen, wenn es nicht möglich ist, die Wohnräume zu verlassen, ohne dass der Einbrecher das bemerkt. Lässt sich die Begegnung mit dem Einbrecher nicht vermeiden, sollte man sich das Aussehen einprägen, um später der Polizei helfen zu können. Die meisten Einbrecher seien nicht maskiert, sagt Biwer. Auch Infos zum Fluchtwagen seien hilfreich.

Grundsätzlich darf bis zum Eintreffen der Polizei nichts am Tatort verändert werden. Man könnte sonst mögliche Spuren der Täter vernichten.

(dpa)