1. Leben
  2. Bauen und Wohnen

Köln: Abwischen reicht nicht: In der Küche verschiedene Messer verwenden

Köln : Abwischen reicht nicht: In der Küche verschiedene Messer verwenden

Zu einer guten Küchenhygiene gehört, für roh verzehrtes Gemüse und rohes Fleisch verschiedene Messer und Schneidebretter zu verwenden. Es reiche nicht, nach dem Fleischschneiden das Messer mit einem Lappen nur abzuwischen, erläutert Melanie Bauermann vom Lebensmittellabornetzwerk von TÜV Rheinland in Köln.

So würden Krankheitserreger nur auf dem Messer verteilt und eventuell auf andere Lebensmittel übertragen, wenn das Messer weiterbenutzt wird. Durch diese sogenannte Kreuzkontamination können zum Beispiel Salmonellen oder E.-Coli-Keime von rohem Fleisch auf Salat geraten.

Da die Keime auch auf den Händen sitzen können, empfiehlt Bauermann, zwischen der Zubereitung einzelner Zutaten die Hände mit Seife gründlich zu waschen und abzutrocknen. Dafür sollten Verbraucher nicht das Geschirrtuch verwenden, sondern ein extra Handtuch. Tücher und Lappen in der Küche werden am besten mindestens einmal in der Woche bei 60 Grad gewaschen.

Kochutensilien müssen ebenfalls möglichst heiß mit Wasser und Spülmittel gereinigt werden, weil viele Keime erst bei Temperaturen zwischen 65 und 100 Grad absterben.

(dpa)