1. Leben
  2. Auto

München: WM-Beflaggung am Wagen: Vorsicht auf Landstraße und Autobahn

München : WM-Beflaggung am Wagen: Vorsicht auf Landstraße und Autobahn

Während der Fußball-WM hängen wieder viele Autofahrer Fähnchen in den Wind. Doch wenn bei den kleinen Länder-Flaggen die Halterungen brechen, kann es für den nachfolgenden Verkehr gefährlich werden.

Vincenzo Lucà vom TÜV Süd rät daher, sie nur im Stadtverkehr zu nutzen. „Normale Halterungen sind für Geschwindigkeiten bis 50 km/h ausgelegt.” Also besser keine Überlandfahrten oder gar Autobahnfahrten damit unternehmen.

Bei den in den vergangenen Jahren zunehmend beliebter gewordenen Überziehern für die Außenspiegel müssen Autofahrer zudem beachten, dass die Beleuchtungsanlage frei bleibt. „Wer Spiegel mit integrierten Seitenblinkern hat, der muss auf die Spiegelüberzieher verzichten”, sagt Lucà.

(dpa)