1. Leben
  2. Auto

Berlin: Winterzeit: Wildunfallgefahr steigt wieder

Berlin : Winterzeit: Wildunfallgefahr steigt wieder

Mit der Zeitumstellung am Wochenende steigt die Wildunfallgefahr. „Jetzt fällt der Berufsverkehr in die Dämmerung und damit in die aktive Zeit von Rehen, Hirschen und Wildschweinen. Autofahrer sollten jetzt besonders achtsam fahren sollten“, gibt Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdverband (DJV) in Berlin zu bedenken.

Wildunfälle können zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit passieren - auch dort, wo kein Warnschild „Wildwechsel“ aufgestellt ist. Die Gefahr für eine Kollision nimmt jedoch mit dem Wechsel von der Sommer- zur Winterzeit zu. Der Grund: „Um Fressfeinde zu meiden, geht Wild meist in der Dämmerung auf Futtersuche und kommt deshalb in den kommenden Wochen vermehrt dem abendlichen Berufsverkehr in die Quere“, erläutert Andreas Hölzel vom ADAC.

(amv)