Wie pflegt man sein Auto richtig?

Wert erhalten : Wie pflegt man sein Auto richtig?

Wenn ein Auto nicht regelmäßig von außen und innen gereinigt wird, leiden Lack und Kunststoffteile des Fahrzeugs.

Immer mehr Menschen nutzen Leasing Angebote oder kaufen sich ein eigenes Auto. Das Statistik-Portal Statista hat im Jahr 2019 eine Umfrage zu der Häufigkeit der Autowäschen in Deutschland durchgeführt.

Im Rahmen der Umfrage stellte sich heraus, dass der Großteil der Befragten mit 32%, einen großen Wert auf die regelmäßige Pflege des Autos legt und das Auto mindestens einmal im Monat wäscht. Lediglich 5% der Befragten waschen ihr Auto jede Woche. Besonders im Herbst und Winter ist das Auto extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Frost und Nässe können den Lack und die Autoreifen beschädigen.

Wichtige Tipps zur Autoreinigung

Wer sein Auto regelmäßig gründlich reinigt, beugt potenziellen Schäden vor und erhält den Wagenwert langfristig. In der kalten Jahreszeit setzen sich Schmutz und Salzreste häufig an schwer zugänglichen Stellen ab, wie beispielsweise dem Unterboden.

Vor der Wäsche sollte der Dreck aus dem Winter bestenfalls mithilfe eines Hochdruckreinigers entfernt werden. Hierbei muss unbedingt beachtet werden, dass der Strahl die Reifen des Fahrzeugs beschädigen kann. Es ist empfehlenswert, die Wäsche des Motors von Experten in einer Autowerkstatt durchführen zu lassen. Im Frühjahr muss man häufig feststellen, dass das Glas der Scheiben nicht nur von außen verschmutzt ist, sondern auch von innen. Die Heizung und das Gebläse sorgen oft für einen trüben Belag der Scheiben.

Mithilfe eines einfachen Glasreinigers werden die Scheiben wieder vollständig durchsichtig. Besonders hervorzuheben ist, dass der Rückspiegel und die Scheinwerfer nicht vergessen werden sollten. Ein weiterer Tipp ist, vor dem Besuch in der Waschanlage die Räder mit Felgenreiniger zu besprühen. Nach der Säuberung ist es empfehlenswert, diese mit einem Schutzpräparat zu konservieren. Anschließend ist das Fahrzeug bereit für die Waschanlage. Die Bürsten in der Anlage entfernen häufig nur den gröbsten Dreck und deswegen sollten Wasserreste mit einem Tuch beseitigt werden, um Kalkflecken vorzubeugen.

Oft kommen nach dem Waschen Lackkratzer zum Vorschein. Es ist von großer Wichtigkeit, diese mit einem Lackstift zu verschließen, um Rost vorzubeugen. Falls der Lack des Fahrzeugs ausgeblichen ist, empfiehlt sich eine Politur. Dabei sollte die pralle Sonne gemieden werden und in Abschnitten gearbeitet werden. Ein weiterer Tipp ist, anschließend Autolack zu verwenden, um für den nötigen Lackschutz zu sorgen. Weiterhin empfiehlt es sich mit einem Gummipflegemittel die Dichtungen an Türen und dem Kofferraum vor Undichtigkeiten zu schützen.

Es ist wichtig, Wert auf qualitative Wischerblätter zu legen, weil diese dafür sorgen, dass die Scheiben sauber bleiben. Aufgrund der Kälte im Winter entstehen häufig Risse in der Gummilippe der Wischerblätter. Defekte Wischer sollten sofort ausgetauscht werden, damit eine freie Sicht gewährleistet ist. Falls auf den Sitzpolstern Flecken sind, helfen spezielle Polsterreiniger. Den Schaum der Reiniger sollte man nur oberflächlich verteilen, um anschließend den Schmutz ausbürsten zu können.

(vo)
Mehr von Aachener Zeitung