1. Leben
  2. Auto

Hamburg: Waschanlage schadet Neulackierung nicht

Hamburg : Waschanlage schadet Neulackierung nicht

Autofahrer können nach einer Neulackierung ihres Wagens direkt in die Waschanlage fahren. Darauf weist Dennis Buchmann vom Bundesverband innovative Autoaufbereitung und Fahrzeugpflege (BViF) in Hamburg hin: „Mit den heutigen Reparaturlackverfahren können Fahrzeuge unmittelbar nach dem Trocknen gewaschen werden, auch maschinell.”

Früher sei oft geraten worden, den neuen Lack erst einmal zwei bis drei Wochen durchhärten zu lassen. „Heute ist das nicht mehr nötig, der Lack wird viel schneller getrocknet.”

Buchmann weist darauf hin, dass unabhängig vom Lack prinzipiell bei jeder Wäsche Fehler entstehen können. „Mikrokratzer lassen sich bei der Wäsche nie ganz vermeiden, das passiert auch bei Handwäschen.” Ursachen sind meist verschmutzte Reinigungswerkzeuge. Feinste Kratzer fielen in einem hellen Lack naturgemäß nicht so sehr auf wie etwa in einem hochglanzpolierten Schwarzlack.

(dpa)