Essen: Warum wird Motorleistung in PS und kW angegeben?

Essen: Warum wird Motorleistung in PS und kW angegeben?

Die Pferdestärke (PS) ist eine historische Maßeinheit, die bis heute für die Beurteilung der Motorstärke von Fahrzeugen eine Rolle spielt.

Zwar muss die Motorleistung nach der Vorgabe des Deutschen Instituts für Normung (DIN) bereits seit 1978 in Kilowatt (kW) berechnet werden. Und seit 2010 darf die PS-Kennzahl auch nur noch zusammen mit der Angabe der Leistung in Kilowatt (kW) veröffentlicht werden. Dennoch ist die Angabe der herkömmlichen Maßeinheit PS zur besseren Veranschaulichung immer noch beliebter als die nach DIN-Norm korrekte Darstellung in kW, erläutert der TÜV Nord.

Laut DIN-Formel steht ein PS für die Leistung, die erbracht werden muss, um ein Gewicht von 75 Kilogramm in einer Sekunde einen Meter anzuheben. Ein PS entspricht umgerechnet 0,735 kW. Die Maßeinheit Watt beziehungsweise Kilowatt und die Leistungsangabe PS gehen auf den schottischen Erfinder James Watt zurück, der die Leistung seiner Dampfmaschinen in Pferdestärken („horsepower”) veranschaulichte.