Köln: Transportbox sichert Tiere im Auto

Köln: Transportbox sichert Tiere im Auto

Hunde und Katzen sind im Auto am sichersten in einer Transportbox aufgehoben. Bei kleineren Tieren sollte die Box in den Fußraum hinter den Vordersitzen gestellt werden, empfiehlt der TÜV Rheinland.

Für größere Boxen ist der Kofferraum geeignet. Hierbei sollten Fahrer darauf achten, das Behältnis quer zur Fahrtrichtung direkt an die Lehne der Rückbank zu stellen. So verteilen sich bei einem Aufprall die Kräfte gleichmäßiger, und das Tier wird nicht so stark durchgeschüttelt. Beim Kauf einer Box können sich Tierbesitzer am GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit orientieren.

Weniger gut für den Transport von Vierbeinern im Auto eignen sich Haltegeschirre, die am Gurtschloss befestigt werden müssen. Zwar behindert das Tier den Fahrer unterwegs nicht, ist bei einem Unfall aber nicht genügend geschützt. Außerdem müssten die Vierbeiner in einer unbequemen Position stramm festgeschnallt werden, so der TÜV.

Mehr von Aachener Zeitung