1. Leben
  2. Auto

Tokio: Toyota entwirft neues Taxi für Tokio

Tokio : Toyota entwirft neues Taxi für Tokio

Wer als Tourist oder Geschäftsreisender nach Tokio kommt, wird die Fahrt vom Flughafen Narita in die City womöglich bald in einem ganz neuen Wagen antreten. Denn so wie New York oder London soll nach Vorstellung von Toyota auch Tokio sein eigenes Taxi bekommen. Einen entsprechenden Entwurf hat das Unternehmen jetzt auf der Motorshow in der japanischen Hauptstadt (Publikumstage: 23. November bis 1. Dezember) enthüllt.

Während auf den Straßen von Tokio bislang vor allem altertümliche Limousinen wie der Nissan Cedric oder der Toyota Crown unterwegs sind, wirkt das neue Tokio-Taxi ein wenig wie ein futuristisches London Cab: Glatt gezeichnet, mit riesigem Kühlergrill, gleißenden LED-Scheinwerfern und Rückspiegeln wie Insektenfühler. Dazu gibt es zur Information der Fahrgäste ringsum Anzeigeflächen wie bei einem Stadtbus und für das bequeme Einsteigen im Fond zwei große Schiebetüren.

Beim Antrieb trägt Toyota seinem Ruf als Hybrid-Pionier Rechnung. Zwar verbrennt das Tokio-Taxi wie fast alle Taxen in Japan Flüssiggas. Doch zum ersten Mal wird der Vierzylindermotor mit einem Elektromotor gekoppelt, erläuterte ein Unternehmenssprecher. Technische Daten, Fahrleistungen und Verbrauchswerte nennt er aber noch nicht.

Bei dem auf der Messe ausgestellten Taxi spricht Toyota noch von einem Konzeptfahrzeug - die baldige Serienfreigabe sei aber schon beschlossen. Bis 2020 die Olympischen Spiele nach Tokio kommen, sollten die Touristen am Flughafen einsteigen können.

(dpa)