1. Leben
  2. Auto

Henstedt-Ulzburg: Stolperfallen und Tücken beim Kfz-Versicherungswechsel

Henstedt-Ulzburg : Stolperfallen und Tücken beim Kfz-Versicherungswechsel

Zum 30. November können Kfz-Besitzer in vielen Fällen ihre Fahrzeugversicherung kündigen und sich einen günstigeren Anbieter aussuchen. „Doch wer jetzt überstürzt wechselt, könnte im Nachhinein ein böses Erwachen erleben“, schildert Bianca Boss vom Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg ihre Beobachtungen. Deshalb sollte man sich die neuen Konditionen sehr sorgsam durchlesen.

Beispielsweise können bei einem Wechsel eventuelle Sondereinstufungen für Zweitwagen wegfallen. „Wird von einem Versicherer eine Sondereinstufung zum Beispiel für einen Zweitwagen vorgenommen, dann wird die Sondereinstufung bei einem Wechsel dem neuen Versicherer nicht mitgeteilt. An den neuen Versicherer werden nur der tatsächliche Schadenfreiheitsrabatt ab Vertragsbeginn sowie belastende Schäden übermittelt“, erläutert die Fachfrau.

Stolperfallen auch beim Rabattschutz. Ist ein Schaden angefallen, bleibt der Vertrag im folgenden Kalenderjahr dank der Regelung dennoch in der bisherigen Schadenfreiheitsklasse. Es erfolgt also keine Zurück-, aber auch keine Weiterstufung. Das Problem: Bei einem Versichererwechsel wird dem Nachversicherer nur der Schadenfreiheitsrabatt bestätigt, der ohne Rabattschutz erfahren wurde. Es wird somit eine Rückstufung des Schadenfreiheitsrabattes beim neuen Kfz-Versicherer vorgenommen. „Wer das nicht weiß, zahlt also drauf“, erklärt Boss.

Auch bei einem Versichererwechsel mit einem schadenbelasteten Vertrag gibt es einiges zu bedenken, denn die bisherige Versicherungsgesellschaft bestätigt dem Nachversicherer immer den Vertragsverlauf. Anhand dieser Informationen erfolgt beim Nachversicherer die Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse.

Bei einem Schaden im laufenden Versicherungsjahr erfolgt eine Rückstufung des Schadenfreiheitsrabattes gemäß Rückstufungstabelle. Von Versicherer zu Versicherer kann diese Rückstufungstabelle variieren, was bei einem Versichererwechsel unter Umständen zu einer schlechteren Einstufung des Schadenfreiheitsrabattes führen kann.

(nom)