1. Leben
  2. Auto

Frankfurt: Sportlich kompakt: Kia Ceed mit Komfortausstattung

Frankfurt : Sportlich kompakt: Kia Ceed mit Komfortausstattung

Martin van Vugt, Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland in Frankfurt nennt es „einen wichtigen Schritt für unsere Marke“. Den dürfte auch die Konkurrenz aufmerksam beobachten, denn zum ersten Mal betritt der koreanische Hersteller das Feld der sportlichen Kompaktmodelle.

Die 204 PS starken GT-Versionen des Kia ceed und des Pro ceed (Coup=E9) kosten ab 22.990 Euro, bieten eine umfangreiche Basisausstattung und - unternehmenstypisch - eine siebenjährige Garantie. Beide GT-Modelle sind mit einem 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit Twin-Scroll-Turbolader (T-GDI) motorisiert, der mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert ist.

Sie beschleunigen in 7,7 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erreichen in der Spitze 230 Stundenkilometer (Werksangaben). Kia möchte mit den Sportversionen „ganz neue Käuferkreise ansprechen“, sagt van Vugt: „Beide GT-Versionen richten sich an Autofahrer, denen Stil, Leistung und Dynamik wichtig sind.“ Die GT-Modelle verfügen über ein deutlich modifiziertes und straffer abgestimmtes Sportfahrwerk sowie ab Werk über Ausstattungselemente wie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, rot lackierte Bremssättel, Auspuffanlage mit Doppelendrohr, Recaro-Sportsitze vorn und eine vom Rennsport inspirierte Supervision-Instrumenteneinheit mit Sieben-Zoll-TFT-Display.

Hinzu kommen viele neu designte Elemente, darunter das Tagfahrlicht (mit vier LED-Spots), die Nebelscheinwerfer, der Kühlergrill, die Sportstoßfänger und die Seitenverkleidungen. Zu den Interieur-Elementen in einem speziellen GT-Design gehören die Sitzbezüge (Teilleder-Velourleder-Kombination), das Lederlenkrad und der Lederschaltknauf, die Türverkleidungen und die Zentralkonsole (mit Applikationen in Klavierlackoptik und Softtouch-Schwarz).

Schon in der Basisversion GT-Cup verfügen die neuen Kia-Sportler über eine umfassende Komfortausstattung. Sie beinhaltet neben Klimaanlage und Audiosystem unter anderem Aluminium-Sportpedale, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Vordersitze mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze oder eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung im Klappschlüssel.