1. Leben
  2. Auto

Stuttgart: Sicherheitsaktion für junge Autofahrer

Stuttgart : Sicherheitsaktion für junge Autofahrer

Mit einer kostenlosen Technikprüfung soll das Unfallrisiko von Fahranfängern verringert werden. Die Aktion läuft vom 28. Mai bis 7. Juli, wie die Dekra in Stuttgart mitteilte.

Bei dem „SafetyCheck” prüfen Sachverständige ohne Einfluss auf die Gültigkeit der HU-Plakette wichtige Sicherheitsbauteile des Fahrzeugs wie Bremsen, Fahrwerk, Lenkung, Räder, Karosserie, Beleuchtung, Sicht und die Sicherheitsausstattung.

18- bis 24-jährige Fahrer sind die Altersgruppe mit dem höchsten Unfall- und Todesrisiko im Straßenverkehr. Im Jahr 2010 gehörten dieser Gruppe 19 Prozent aller Getöteten und 20 Prozent aller Verletzten im Straßenverkehr an bei einem Anteil von 8,3 Prozent an der Bevölkerung. Gründe für die hohe Unfallbeteiligung sind die noch geringe Fahrpraxis und eine höhere Risikobereitschaft in diesem Alter, oft aber auch die Fahrzeuge.

„Junge Leute fahren überdurchschnittlich häufig ältere Autos, die durch eine stark erhöhte Mängelquote auffallen”, sagt Dekra-Vorstand Clemens Klinke. Deshalb bietet die Sachverständigenorganisation gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht und dem Deutschem Verkehrssicherheitsrat (DVR) den kostenlosen Sicherheitscheck an.