1. Leben
  2. Mobilität

Berlin: Notstand am Steuer: Wann Autofahrer zu schnell fahren dürfen

Berlin : Notstand am Steuer: Wann Autofahrer zu schnell fahren dürfen

Autofahrer wissen: Wer die Geschwindigkeit überschreitet, muss mindestens mit einem Bußgeld rechnen und in schwerwiegenden Fällen auch mit einem Fahrverbot.

Doch es gibt auch Ausnahmen - „Extremsituationen, in denen Gefahr für Leib, Leben oder Eigentum besteht”, erklärt Hannes Krämer vom Auto Club Europa (ACE). Als rechtfertigender Notstand gemäß Paragraf 16 des Ordnungswidrigkeitsgesetzes kann gelten, wenn eine Frau beispielsweise in den Wehen liegt, wenn ein Beifahrer eine Herzattacke hat oder der Fahrer im Wagen Durchfall bekommt.

Wichtig ist, dass die Situation unerwartet eintritt. „Wer in der Vergangenheit schon öfter unter Durchfall am Steuer gelitten hat, kann schließlich Vorsorge treffen”, sagt Krämer. In der Regel ist die Notsituation schwer nachzuweisen. Betroffene sollten sich deswegen einen Besuch im Krankenhaus bestätigen lassen. Eine festgestellte Erkrankung sollte mit einem Attest belegt werden.

(dpa)