1. Leben
  2. Auto

New York: Neuer Cadillac CTS: Kantige Alternative in der oberen Mittelklasse

New York : Neuer Cadillac CTS: Kantige Alternative in der oberen Mittelklasse

Cadillac schickt den CTS in die zweite Runde. Die Fünf-Meter-Limousine konkurriert in der gehobenen Mittelklasse mit deutschen Platzhirschen wie dem Audi A6, der Mercedes E-Klasse und dem 5er BMW. Der neue CTS mit charakteristisch kantiger Karosserie feiert auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 29. März bis 7. April) Premiere.

Mit der Markteinführung will Cadillac im Herbst in den USA beginnen, der Deutschlandstart sei für das nächste Frühjahr geplant.

Für den US-Markt stellt das vornehme GM-Tochterunternehmen zunächst drei Motorisierungen in Aussicht. Basismotor im neuen CTS ist ein 2,0 Liter großer Turbobenziner mit Direkteinspritzung und 203 kW/272 PS. Darüber rangiert ein V6-Motor mit 3,2 Litern Hubraum, der als Sauger 239 kW/321 PS und mit Doppelturbo 313 kW/420 PS leistet. Fahrdaten und Verbrauchswerte für die mit Heck- oder Allradantrieb lieferbare Limousine nennt Cadillac noch nicht.

Obwohl die zweite CTS-Auflage rund zwölf Zentimeter länger als die Vorgängergeneration ist, wird der Wagen den Herstellerangaben zufolge leichter - trotz umfangreicher Ausstattung. Dazu zählen unter anderem Notbremsassistent, Einparkautomatik und erstmals Extras wie in 20 Wegen elektrisch verstellbare Sitze und elektrische Deckel für die Becherhalter in der Mittelkonsole.

(dpa)