1. Leben
  2. Auto

Modena: Neue Maserati-Limousine Ghibli feiert Premiere in Shanghai

Modena : Neue Maserati-Limousine Ghibli feiert Premiere in Shanghai

Maserati erweitert sein Modellangebot: Nachdem der Quattroporte beim Generationswechsel deutlich in die Länge gegangen und teurer geworden ist, schiebt der italienische Luxushersteller einen weiteren, kleineren Viertürer nach. Die neue Limousine trägt den früher für ein Coupé vergebenen Namen Ghibli.

Sie feiere ihre Weltpremiere Ende des Monats auf der Motorshow in Shanghai (Publikumstage: 21. bis 29. April), kündigte das Unternehmen in Modena an.

Der Ghibli ist laut Hersteller deutlich sportlicher ausgelegt als der Quattroporte. Außerdem bekommt er einen völlig neuen Antriebsstrang: Statt des 3,8 Liter großen V8-Motors im Quattroporte arbeitet im Ghibli ein aufgeladener Sechszylinder mit drei Litern Hubraum. Er wird in zwei Leistungsstufen kommen. Erstmals in der Geschichte von Maserati soll auch ein Diesel angeboten werden, ebenfalls mit drei Litern Hubraum und sechs Zylindern.

Auch der Allradantrieb feiert bei den Italienern Premiere und wird im Ghibli als Option verfügbar sein. Zu den Leistungen der Motoren, den Geschwindigkeiten und dem Verbrauch machte Maserati keine Angaben. Zum Preis des Ghibli heißt es in Unternehmenskreisen nur, die kleine Limousine werde anders als der Quattroporte für „deutlich unter 100.000 Euro” zu haben sein.

(dpa)