1. Leben
  2. Auto

Berlin: Navistart dauert minutenlang: Kein Zeichen für Defekt

Berlin : Navistart dauert minutenlang: Kein Zeichen für Defekt

Minuten ziehen ins Land, und nichts tut sich: Wer sein Navi oder das Smartphone-GPS länger nicht benutzt hat, muss manchmal eine gefühlte Ewigkeit warten, bis das Gerät startklar ist. Das berichtet das „ct”-Fachmagazin (Ausgabe 11/16). Das deutet aber nicht auf einen Defekt hin.

Grund für die Wartezeit ist vielmehr, dass die zur Positionsberechnung notwendige Liste der Bahndaten der GPS-Satelliten nur für bis zu 180 Tage im Voraus bereitsteht. Und bis der Empfänger die Liste komplett eingelesen hat, dauere es fast dreizehn Minuten. Danach muss das GPS-Modul noch nach bekannten Satelliten in der Nähe suchen, seine interne Uhr stellen und mit der eigenen Positionsbestimmung (Fix) beginnen.

Vom Einschalten bis zum ersten Fix kann so durchaus einmal eine Viertelstunde vergehen - abhängig davon, mit wie vielen Daten der Empfänger seine Bahndaten-Liste aktualisieren konnte und ob alle Daten ohne Unterbrechung eingelesen werden konnten, so die Experten. Um die Wartezeit zu minimieren, speichern moderne Empfänger die Liste nicht nur zwischen, sondern holen sich - falls möglich - auch Hilfsdaten aus dem Mobilfunknetz oder Internet, was als Assisted GPS (A-GPS) bezeichnet wird.

(dpa)