Bergisch Gladbach: Nach einem Unfall leidet auch die Seele

Bergisch Gladbach: Nach einem Unfall leidet auch die Seele

Die körperlichen Verletzungen heilen, doch das Gemüt leidet weiter. Ein Viertel aller bei einem Verkehrsunfall Schwerverletzten hat psychische Folgeerkrankungen zu befürchten. Zu diesem Ergebnis kommt die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach bei einer Untersuchung zu psychischen Folgen von Verkehrsunfällen.

Das erlebte Unfallgeschehen kann zu andauernden psychischen Störungen führen, die die Unfallopfer dauerhaft beeinträchtigen. Je früher Störungen erkannt werden, umso schneller kann wirkungsvolle Hilfe angeboten werden, lautet das Fazit der BASt-Forscher.

(amv)