1. Leben
  2. Auto

Hamburg: Mit Reinigungsknete Fliegendreck entfernen

Hamburg : Mit Reinigungsknete Fliegendreck entfernen

Hartnäckigen Verschmutzungen wie Fliegendreck können Autofahrer mit Reinigungsknete begegnen. Das Präparat sei nicht nur äußerst wirksam, sondern habe anders als viele andere Mittel keine „abrasiven Eigenschaften”, sagt Dennis Buchmann vom Bundesverband innovative Autoaufbereitung und Fahrzeugpflege (BViF). Im Klartext: Es hat keine schleifenden Eigenschaften, beim Reinigen werden keine obersten Lackschichten abgetragen.

Um das zu gewährleisten, sollten Autofahrer vor dem Einsatz der Knete die Oberflächen reinigen - zum Beispiel mit einem Dampfstrahler. Ansonsten könne es, etwa wenn grobe Reste von Vogelkot oder Sand am Lack verbleiben, dennoch zu kleinen Kratzern kommen, sagt Buchmann. Bevor es mit dem Polieren losgeht, werden die Oberflächen am besten mit destilliertem Wasser aus einem Blumensprüher befeuchtet. Auch Bitumenflecken und Honigtau von Linden könnten mit der Knete schonend entfernt werden. Eine Fahrzeugfront zu behandeln, dauere in etwa 10 bis 15 Minuten. Erhältlich seien Gebindegrößen von 100 und 200 Gramm im Zubehörhandel für rund 10 bis 20 Euro.

Vom alten Trick, mit Zeitungspapier Flecken zu entfernen, rät Buchmann ab: Selbst in dem dünnen Papier gebe es härtere Holzanteile, die den Lack bei dauerhafter Anwendung stumpf werden ließen.

(dpa)