Faro: Jaguar baut 300 km/h schnellen XKR-S

Faro: Jaguar baut 300 km/h schnellen XKR-S

Er ist der schnellste Jaguar - und auch der teuerste: Für mindestens 129 900 Euro bringt der britische Hersteller im September den XKR-S in den Handel. Der 404 kW/550 PS starke Sportwagen ist das erste Modell in der Firmengeschichte, das eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h erreicht.

Das teilte das Unternehmen bei der Fahrvorstellung im portugiesischen Faro mit.

Die S-Version kostet rund 23.000 Euro mehr als das Basis-Coupé XKR. Dafür gibt es ein schärferes Design und ein strammeres Fahrwerk. Der 5,0 Liter große V8-Motor mit Kompressor leistet knapp zehn Prozent mehr als im 375 kW/510 PS starken Ausgangsmodell. Der XKR-S beschleunigt in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und wird erst bei 300 km/h statt 250 km/h abgeregelt. Der Verbrauch ändert sich laut Jaguar durch die Leistungssteigerung nicht und liegt weiterhin bei 12,3 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 292 g/km.

Anders als bei solchen nachgeschärften Spitzenmodellen üblich, ist die Stückzahl des XKR-S nicht limitiert. Allerdings werde das Auto nur auf Bestellung gebaut und habe deshalb eine Lieferzeit von etwa drei Monaten, sagte ein Jaguar-Sprecher.

Mehr von Aachener Zeitung