Duisburg/Essen: Internet spielt beim Neuwagenkauf geringe Rolle

Duisburg/Essen: Internet spielt beim Neuwagenkauf geringe Rolle

Beim Autokauf spielt das Internet nach wie vor eine untergeordnete Rolle. Im vergangenen Jahr wurden 35.000 Neuwagen über Internetvermittler verkauft, wie eine am Donnerstag verbreitete Studie des Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen ergab.

Das ist zwar ein Zuwachs von 40 Prozent gegenüber dem Jahr 2010. Allerdings ist der Anteil der online vermittelten Fahrzeuge angesichts von insgesamt 3,16 Millionen verkauften Autos verschwindend gering.

Institutsleiter Ferdinand Dudenhöffer rechnet bis 2015 mit einer weiteren Zunahme der Internetverkäufe auf 100.000 Fahrzeuge. Über das Internet fielen niedrigere Vertriebskosten an, was derzeit Preisvorteile von fünf bis sieben Prozent gegenüber dem stationären Handel ermögliche.

Mehr von Aachener Zeitung