1. Leben
  2. Auto

Berlin: Hybridversion des Range Rover wird rund 120.000 Euro kosten

Berlin : Hybridversion des Range Rover wird rund 120.000 Euro kosten

Die Hybridversion des Range Rover wird rund 120.000 Euro kosten. Das kündigte der britische Hersteller Land Rover am Rande einer Langstreckenfahrt mit dem Luxusgeländewagen in Berlin an. Das im Vergleich zum konventionellen Diesel um rund ein Viertel sparsamere Hybridmodell feiert seine Premiere auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (Publikumstage 14. bis 22. September).

Es kommt Anfang 2014 in den Handel. Zeitgleich soll es die Antriebstechnik auch für den Range Rover Sport geben.

Für rund 30 000 Euro Aufpreis gegenüber dem Basisdiesel bauen die Briten zusätzlich zum Selbstzünder mit sechs Zylindern und 3,0 Litern Hubraum einen Elektromotor ein, der aus Lithium-Ionen-Akkus mit Strom versorgt wird. So steigt die Leistung auf 250 kW/340 PS und das maximale Drehmoment auf 700 Newtonmeter.

Zwar kann der Geländewagen mit dem 35 kW/48 PS starken E-Aggregat bis maximal Tempo 50 auch bis zu 1,6 Kilometer ohne Verbrenner fahren. Doch in erster Linie soll der Elektroantrieb den Diesel unterstützen, um Sprit zu sparen. Der Normverbrauch geht laut Land Rover um rund ein Viertel auf 6,4 Liter zurück (CO2-Ausstoß: 169 g/km).

Nach Range Rover und Range Rover Sport plant Land Rover weitere Hybridmodelle. „Für konkrete Ankündigungen ist es noch zu früh”, sagt Entwickler Ross McMurrain. „Aber bei jedem neuen Modell werden wir diese Technik zumindest in der Entwicklung vorsehen.”

(dpa)