1. Leben
  2. Auto

Erfurt: Frostschutzmittel sicher lagern: Lebensgefahr für Kinder

Erfurt : Frostschutzmittel sicher lagern: Lebensgefahr für Kinder

Autobesitzer sollten Frostschutzmittel an einem sicheren Ort und deutlich gekennzeichnet aufbewahren. „Wenn Sie das in Flaschen oder andere Behälter umfüllen, verwechselt man es vielleicht mit Glasreiniger oder sogar mit blau gefärbten Getränken”, sagt Helmut Hentschel, der Leiter des Giftinformationszentrums in Erfurt. Sowohl der Frostschutz für die Scheibenwischer als auch für die Kühlerflüssigkeit kann zu schweren Vergiftungserscheinungen führen, wenn man ihn irrtümlich trinkt.

Schon geringe Mengen des Kühlerfrostschutz-Konzentrats bringen Kinder in Lebensgefahr. Die darin enthaltenen Alkohole machen nicht betrunken, sondern führen ein bis zwei Tage nach dem Verschlucken zu schweren Schäden an Nieren und Gehirn. „Bei Kindern reicht ein kleiner Schluck”, warnt Hentschel. Für Erwachsene wird es ab etwa einem Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht lebensgefährlich.

Das Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlage enthält ebenfalls Alkohole in hoher Konzentration, die nicht zum Trinken geeignet sind. Bereits kleine Mengen lösen eine Alkoholvergiftung mit starken Stoffwechselstörungen aus.

Besteht der Verdacht, dass ein Kind oder auch ein Erwachsener Frostschutzmittel geschluckt hat, sollte man sofort den Giftnotruf alarmieren. Wenn der Patient rechtzeitig ins Krankenhaus kommt, können die Ärzte verhindern, dass das Gift in den Stoffwechsel gelangt.

(dpa)