1. Leben
  2. Auto

München: Der Zwölfzylinder kehrt im BMW 7er zurück

München : Der Zwölfzylinder kehrt im BMW 7er zurück

BMW bietet den 7er künftig auch wieder mit einem V12-Motor an. Nach der Premiere auf dem Autosalon in Genf (Publikumstage 3. bis 13. März) kommt der M760Li laut Hersteller im Laufe des Jahres in den Handel.

Anders als bisher wird diese Version künftig bei der sportlichen M GmbH angesiedelt. Daraus ergibt sich nicht nur das neue Typenkürzel M760Li, sondern auch eine angehobene Höchstgeschwindigkeit. Denn gegen Aufpreis macht hier BMW künftig erst bei 305 km/h Schluss.

Die nötige Kraft liefert ein 6,6 Liter großer Zwölfzylinder mit 441 kW/600 PS. Der grundsätzlich mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik gekoppelte Motor entwickelt ein maximales Drehmoment von 800 Nm und beschleunigt den 7er laut BMW in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Der Verbrauch liegt bei 12,6 Litern und der CO2-Ausstoß bei 294 g/km. Obwohl BMW das V12-Modell mit dem Umzug zur M GmbH in die sportliche Ecke rückt und sich das auch im Design niederschlägt, gibt es anstelle der dynamisch gestalteten Variante ohne Aufpreis auch eine Version, die eher auf Stil und Status setzt.

(dpa)