1. Leben
  2. Auto

München: Brunftzeit: Vorsicht vor Rehen auf der Fahrbahn

München : Brunftzeit: Vorsicht vor Rehen auf der Fahrbahn

„Auto- und Motorradfahrer sollten jetzt auf liebesblinde Rehe gefasst sein und sehr vorausschauend fahren”, empfiehlt Christoph Hecht, Fachmann für Wildunfälle beim ADAC in München. Während Rot-, Damm- und Schwarzwild in den Herbst- und Wintermonaten aktiver wird, konzentriert sich die sogenannte Blattzeit des Rehwilds auf den Sommer.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) registrierte im Jahr 2012 mehr als 250.000 Wildunfälle, bei denen ein Schaden von insgesamt 583 Millionen Euro entstand. Die Wildunfallstatistik des Deutschen Jagdverbandes (DJV) verzeichnete einen Rehwildanteil von 85 Prozent. Jäger schätzen die Dunkelziffer von Wildunfällen noch viel höher ein. Unfallexperte Achmed Leser vom TÜV Thüringen weiß: „Gerade beim Befahren von Landstraßen in Feld- und Waldnähe sollte mit plötzlich auftauchendem Wild gerechnet werden“,

(amv)