Erfurt: Autofahrer müssen in der Erntezeit mit Bauernglatteis rechnen

Erfurt: Autofahrer müssen in der Erntezeit mit Bauernglatteis rechnen

In Spätsommer und Frühherbst sollten Autofahrer vor allem in ländlichen Gebieten vorsichtig fahren. Die Erntezeit kann zu unerwarteten Verkehrssituationen führen, so der Tüv Thüringen. „Eine mit Erntedreck verschmutzte Fahrbahn kann schnell zu einer Rutschpartie werden”, warnt Achmed Leser vom Tüv Thüringen.

Ein weiteres Risiko sind Staubfahnen, die durch das Abernten von Getreide entstehen und plötzlich die Sicht einschränken können. Außerdem besteht wegen ihrer Überbreite und dem geringen Fahrtempo auch hinter schlecht einsehbaren Kurven oder nach Kuppen erhöhte Kollisionsgefahr mit Landmaschinen. „Letztlich heißt es zur Erntezeit, runter mit der Geschwindigkeit und erhöhte Bremsbereitschaft”, betont Leser.

Vorsicht gilt auch beim Überholen von Erntefahrzeugen. Oft komme es dabei zu folgenschweren Unfällen, wenn Fahrspurwechsel der landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuge übersehen werden, weil diese auf einen Feldweg ausscheren beziehungsweise abbiegen wollen. Der meist hohe Aufbau, die Beladung und die große Breite der Maschinen schränkt die Sicht oft so stark ein, dass Autofahrer nur schwer einschätzen können, ob ein Überholvorgang gefahrlos möglich ist.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung