1. Leben
  2. Auto

Ingolstadt: Audi A3 mit neuen Motoren und mehr Elektronik

Ingolstadt : Audi A3 mit neuen Motoren und mehr Elektronik

Audi überarbeitet den A3: Zur Hälfte seiner Laufzeit bekommt der vornehme Vetter des VW Golf neben einem aufgefrischten Design neue Motoren und eine modernisierte Elektronik-Ausstattung.

Das Update gilt für Drei- und Fünftürer, Limousine und Cabrio und geht im Sommer in den Verkauf, teilte der Hersteller in Ingolstadt mit. Die Preise sollen bei 23 300 Euro beginnen.

Hinzu sollen Assistenz- und Anzeigesysteme aus der Luxusliga kommen. So bekommt der A3 laut Audi einen erweiterten Stau-Assistenten, der nicht nur den Abstand hält und automatisch wieder anfährt, sondern kurzfristig auch lenkt. Außerdem gibt es eine weiterentwickelte Fußgänger-Erkennung, eine Querverkehrs-Warnung und das virtuelle Cockpit mit komplett animierten Anzeigen. Auch das Infotainment wurde aktualisiert, lässt sich nun mit erweiterter Sprachsteuerung bedienen. Als weitere Technologie-Premiere im Segment feiert Audi die optionalen LED-Scheinwerfer mit individuell steuerbarem Matrix-Licht.

Unter den jeweils drei Benzinern und Dieseln mit 81 kW/110 PS bis 140 kW/190 PS sind zwei neue Motoren: Für die Einstiegsversion gibt es laut Audi künftig erstmals einen Dreizylinder. Der 1,0 Liter große Motor leistet 85 kW/115 PS und kommt auf bis zu 200 Nm. Ebenfalls neu ist der 2,0 Liter große TFSI-Benziner an der Spitze der Motorpalette, der nun serienmäßig mit einer Doppelkupplung mit sieben statt sechs Gängen kombiniert wird.

Als weitere Antriebsvarianten gibt es den A3 E-Tron mit Plug-in-Hybrid im fünftürigen Sportback, den A3 G-Tron mit einem auf Erdgas ausgelegten 1,4-Liter-Benziner mit 81 kW/110 PS sowie den S3 Sportback. Er legt mit der Modellpflege in der Leistung noch einmal etwas zu und steht nun mit 228 kW/310 PS in der Liste.

(dpa)